Kwitt: Mit dem Handy bezahlen

Kwitt: Mit dem Handy bezahlen

Johanna aus Limburg verbringt einen netten Abend mit ihren Freunden Maik, Sonja, Tina und Frank. Erst gehen sie in ihrer Lieblingspizzeria essen und danach geht es noch auf einen Drink in die Bar. Um nach dem Essen nicht groß hin und her rechnen zu müssen, bietet Johanna an, die Rechnung erst einmal zu begleichen – schließlich sind sie und ihre Freunde bei Kwitt registriert. Ein paar Klicks auf deren Smartphones, und schon hat Johanna das ausgelegte Geld zurück. Einfacher geht es nicht.

Bezahlen per Handy: So funktioniert Kwitt

Kwitt ist eine innovative Funktion der Sparkassen-App, die es erlaubt, kleinere Geldbeträge schnell und einfach mit dem Handy zu bezahlen. Alles, was man dazu braucht, ist ein Smartphone, die App Sparkasse oder Sparkasse + und ein Sparkassen-Girokonto, das für Online-Banking registriert ist. Haben Sie sich einmalig für die Funktion registriert, können Sie sie sofort nutzen.

Der Transfer kleinerer Summen bis 30 Euro funktioniert ganz unkompliziert ohne TAN. Dabei können Sie sowohl Geld an einen Freund senden als auch einen ausstehenden Betrag anfordern. Der Empfänger muss kein Konto bei der Sparkasse haben – mit Kwitt können Sie Beträge auf jedes deutsche Konto überweisen und von jedem Konto Geld anfordern, sofern dessen Inhaber sich für Kwitt registriert hat. Dazu brauchen Sie lediglich die Handynummer der Person; die Eingabe des Empfängernamens und der IBAN sind nicht nötig. Die Kwitt-Funktion Ihrer Sparkassen-App nutzt dazu Ihre Handykontakte. So bezahlen Sie mit Ihrem Handy im Handumdrehen Ihre Schulden und fordern ausstehende Beträge von Ihren Freunden ein.

Geld senden – so funktioniert’s:

  • Öffnen Sie die Sparkassen-App und wählen Sie den Menüpunkt „Kwitt“.
  • Wählen Sie den gewünschten Kontakt aus Ihrer Kontaktliste aus.
  • Um Geld zu überweisen, klicken Sie auf „Geld an einen Freund schicken“.
  • Geben Sie anschließend den gewünschten Geldbetrag ein.
  • Senden Sie optional eine Nachricht und ein Foto mit.
  • Mit einem Klick auf „Senden“ ist die Zahlung abgeschlossen.

Geld anfordern – so funtioniert’s:

  • Wählen Sie den gewünschten Kontakt aus Ihrer Freundesliste aus.
  • Klicken Sie auf „Geld von einem Freund anfordern“.
  • Geben Sie den Betrag ein und fügen Sie optional eine Nachricht und ein Foto hinzu.
  • Mit einem Klick auf „Anfordern“ bestätigen Sie die Aktion.

Der Empfänger muss anschließend nur noch den Transfer bestätigen beziehungsweise seinerseits das Geld überweisen. Ist er ebenfalls Kwitt-Nutzer, erhält er eine Push-Nachricht und bestätigt den Transfer mit einem Klick. Möchte er einen angeforderten Betrag mit seinem Smartphone bezahlen, braucht er den Transfer ebenfalls nur zu bestätigen – alles Weitere läuft automatisch.

Wussten Sie, dass …
… die Prognosen für das Jahr 2017 mehr als 10 Millionen mobile Transaktionen zum reinen Geldtransfer voraussagen?“
(Quelle: Gartner, 2013)

Geld anfordern und bezahlen mit Handy – nicht nur für Sparkassen-Kunden

Was passiert, wenn Sie einen Betrag mit dem Handy bezahlen möchten, der Empfänger aber kein Konto bei einer Sparkasse hat oder nicht bei Kwitt registriert ist? Kwitt funktioniert auch dann. Statt einer Push-Nachricht erhält der Empfänger wahlweise eine SMS, eine E-Mail oder eine Messenger-Nachricht mit einem Link. Auf der Website wird er aufgefordert, seine IBAN einzugeben und die Transaktion zu bestätigen. Dazu hat er 3 Tage Zeit. Nach Ablauf der Frist wird der Link ungültig und die Transaktion wird nicht durchgeführt. Das Geld bleibt auf Ihrem Konto.

Und wenn Sie Geld anfordern möchten? Auch das ist möglich, allerdings nur bei Kontakten, die ebenfalls bei Kwitt registriert sind. Der Anfordernde wählt dafür einfach den Kontakt aus, von dem er Geld bekommen möchte. Dieser wiederum erhält die Anforderung in seiner Sparkassen-App angezeigt und kann sie bestätigen oder ablehnen.

Sie selbst legen fest, wer Ihnen Transaktionsanfragen senden kann. Möchten Sie auch Anfragen von Personen erhalten, die nicht in Ihrer Kontaktliste gespeichert sind, müssen Sie diese Funktion in den Einstellungen freigeben.

Die Vorteile von Kwitt im Überblick

Kwitt steht allen Naspa-Kunden kostenlos zur Verfügung. Sie brauchen lediglich ein auf Ihren Namen registriertes Konto, das für Online-Banking freigeschaltet ist, ein Smartphone und die Sparkassen-App. Um kleinere Summen bis 30 Euro per Handy zu bezahlen, brauchen Sie keine TAN einzugeben; lediglich die Handynummer des Empfängers wird benötigt. Insgesamt können Sie so bis zu 100 Euro am Tag überweisen.

Haben Sie sich ein paar Euro bei einem Freund geborgt? Dann bezahlen Sie per Handy schnell und unkompliziert Ihre Schulden. Das Geld landet schnell auf dem Konto des Empfängers, teilweise schon am nächsten Tag. Haben Sie Geld ausgelegt und möchten es nun zurück? Schicken Sie per Kwitt eine freundliche Zahlungsaufforderung an Ihren Freund oder Ihre Freundin – wenn Sie möchten, sogar mit einem Foto von Pizza sowie Cocktails.