Weltspartag 2018: Sparen mit dem Smartphone

Weltspartag 2018: Sparen mit dem Smartphone

Auch dieses Jahr gibt es in der letzten Oktoberwoche wieder den Weltspartag. Der 30. Oktober 2018 steht bei der Nassauischen Sparkasse ganz im Zeichen des Sparens. Dafür benötigen Sie nicht unbedingt ein Sparschwein. Auch mithilfe Ihres Smartphones können Sie Geld zurücklegen.

Die Anfänge des Weltspartags

Der erste Weltspartag fand am 31. Oktober 1925 statt, nachdem er ein Jahr vorher auf dem 1. Internationalen Sparkassenkongress in Mailand ins Leben gerufen wurde. Er ist keine deutsche Erfindung, sondern wird auch in zahlreichen anderen Ländern zelebriert. Das Ziel des Weltspartags ist es, Kindern und Erwachsenen die Wichtigkeit des Sparens näherzubringen. Die Sparkasse belohnt Kinder, die ihre Spardose an diesem Tag zur Bank bringen, mit kleinen Geschenken. Außerdem bietet sie Events, Aktionen und Informationen an, um das Interesse am Sparen zu wecken.

Vom antiken Schatztempel zum modernen Smartphone-Sparen

Die Spardose gibt es schon seit der Antike. Die alten Griechen und Römer verwendeten Behälter mit einem Schlitz, um darin ihre Münzen aufzubewahren. Die älteste bekannte Spardose fand man in der Türkei bei Ausgrabungen eines antiken Wohnhauses. Sie stammt aus dem 2. Jahrhundert v. Chr. und stellt einen griechischen Schatztempel mit einem Münzschlitz dar. Vom Namen der griechischen Schatztempel, Thesaurus, leitet sich das heutige Wort Tresor ab.

Etwa ab dem Mittelalter gewann das Sparschwein an Bedeutung. Schweine standen für Glück und Wohlstand. Heutzutage gibt es Spardosen in verschiedenen Formen und Varianten. Die Sparkasse bietet in der Sparkassen-App die Möglichkeit, mit dem Smartphone Geld zurückzulegen. Beim Klicksparen geben Sie ein oder mehrere Sparziele an, zum Beispiel den nächsten Urlaub oder ein neues Auto. Mit einem Klick legen Sie regelmäßig eine kleine Summe beiseite, um Ihrem Ziel näher zu kommen.

Sie können sich sogar von der App daran erinnern lassen. Sie benötigen dafür nur ein Girokonto bei Ihrer Sparkasse und ein Sparkonto, zum Beispiel ein Tagesgeldkonto. Klicksparen ist in der Sparkassen-App „Sparkasse“ möglich. Diese ist für die Smartphone-Betriebssysteme iOS und Android erhältlich.