Den Campus kulinarisch erleben

Den Campus kulinarisch erleben

Im Studium sammelt wohl jeder seine eigenen Mensa-Erfahrungen. Natürlich ist das Essen hier unschlagbar günstig. Gerichte auf Sterneküchen-Level werden in Mensen jedoch natürlich nicht serviert. Das Essen erreicht aber dennoch in der Regel ein ansprechendes Niveau. Hier hat sich in den vergangenen Jahren einiges getan. Die Auswahl an Speisen ist besonders in den größeren Mensen ansehnlich: Mehrere Hauptgerichte, vegetarische und vegane Optionen, täglich angebotene Pasta und Pizza sowie Salat- und Nachtisch-Buffets. Zu heutigen Hochschul- und Uni-Mensen gehören häufig Kaffeebars und Lounge-Bereiche als Rückzugsorte vom Campus-Trubel.

Die Studenten der Goethe-Universität in Frankfurt zeigen sich beispielsweise durchaus zufrieden mit ihren Mensen. Beim Onlineportal meineuni.de liegt die Uni Frankfurt mit ihren Mensen auf Platz 15 des Top-100-Rankings. Sie erhielt im Schnitt 4 von 5 Sternen. (Stand: Juni 2016).

Hier geht’s zu den Mensen

In Frankfurt, Wiesbaden, Rüsselsheim und Geisenheim gehören insgesamt 31 Mensen und Cafes zum Studentenwerk. Viele der Angebote sind hier für Studenten subventioniert, sodass sich die Preise stets auf einem sehr niedrigen Niveau bewegen. Eine Übersicht zu den wichtigsten Einrichtungen des Studentenwerks Frankfurt an der Goethe-Universität:

  • Mensa Casino (Campus Westend)
  • Cafeteria Casino (Campus Westend)
  • Cafeteria Dasein (Campus Westend)
  • Cafeteria Bockenheim (Campus Bockenheim)
  • Cafe Hochform (Campus Bockenheim)
  • Mensa Pi x Gaumen (Campus Riedberg)
  • Cafeteria Darwins (Campus Riedberg)
  • Cafeteria Level (Campus Riedberg)

Mensen und Cafeterien des Studentenwerks Frankfurt an anderen Hochschulen und Standorten:

  • Cafeteria der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst (Frankfurt)
  • Cafeteria der Hochschule für Gestaltung (Offenbach)
  • Mensa essWERK der Frankfurt University of Applied Sciences
  • Mensa Accent der Hochschule RheinMain (Wiesbaden)
  • Mensa Point der Hochschule RheinMain (Wiesbaden)
  • Mensa der Hochschule RheinMain (Rüsselsheim)

Das schnellste und einfachste Zahlungsmittel in den Mensen und Cafeterien des Studentenwerks ist die Chipkarte (Mensa-Karte oder Studentenausweis). An den Kassen besteht die Möglichkeit, Guthaben mit Bargeld auf die Karte zu laden. Im Übrigen können auch Studenten der Hochschule Geisenheim mit ihrem Studentenausweis in den Einrichtungen des Studentenwerks in Frankfurt und Wiesbaden zahlen.

Bewusste und ausgewogene Ernährung auf dem Campus

Bewusste und ausgewogene Ernährung auf dem Campus

Klischees über Mensa-Essen gibt es viele. Es schmecke fad, die Soßen seien sehr fettig und manchmal gar nicht zu erkennen, was da eigentlich auf dem Teller liegen würde. Das mag früher so gewesen sein. Heute haben die Mensen dank ernährungswissenschaftlicher Ausrichtung ihr Angebot deutlich verbessert. Bestes Beispiel dafür ist das Projekt mensaVital, das gemeinschaftlich von den Studentenwerken vorangetrieben wird. Im Rahmen von mensaVital werden Gerichte entwickelt, die mit ihrem Nährwert und Energiegehalt den Bedarf eines Erwachsenen bestmöglich abdecken. Die Gerichte werden außerdem fettarm und vitaminschonend zubereitet, Frittiertes oder Paniertes kommt nicht auf den mensaVital-Teller.

Damit auch Allergiker in den Mensen des Frankfurter Studentenwerks problemlos essen können, wurde verpflichtend eine Allergenkennzeichnung in allen Einrichtungen eingeführt. Dabei werden die 14 häufigsten Nahrungsmittelallergene in jeder Speise ausgezeichnet. Für alle, die kulinarisch selbstständiger werden wollen, bieten die Küchenprofis des Studentenwerks Frankfurt auch Kochkurse an.