Alles über die Kreditkartenabrechnung

Alles über die Kreditkartenabrechnung

Typischerweise wird bei der Kreditkartennutzung monatlich ein Sammelbetrag vom Girokonto des Karteninhabers abgebucht. Vor der Abbuchung erhält man die Kreditkartenabrechnung, auf der alle Umsätze des vorhergehenden Monats einzeln aufgelistet sind. Die Abrechnung kann der Kreditkarteninhaber entweder über das Online-Banking abfragen oder am Kontoauszugsdrucker ausdrucken. Welche Abrechnungsarten die Naspa Ihnen anbietet und was Sie bei der Kreditkartenabrechnung dringend beachten sollten, erfahren Sie hier.

Kreditkarten und die jeweilige Art der Abrechnung

Die Naspa bietet Ihnen verschiedene Kreditkartenvarianten an, zum Beispiel: die Mastercard Basis1, die Mastercard Standard, die Mastercard Gold und die Mastercard Platinum. Bei den letzten drei Varianten handelt es sich um normale Kreditkarten, sogenannte Charge Cards, die sich lediglich hinsichtlich des Umfangs der Inklusivleistungen unterscheiden, nicht aber bei der Art der Abrechnung. Als Kreditkarte, die speziell auf die Bedürfnisse junger Kunden ausgerichtet ist, stellt die Mastercard Basis1 eine Besonderheit dar: Als Karte auf Guthabenbasis ist sie keine Kreditkarte im engeren Sinne, sie lässt sich aber praktisch genauso nutzen. Auf sie wird vorab ein Guthaben aufgeladen, von dem die Einkäufe direkt bezahlt werden. Es gibt also keinen Kreditrahmen, wie es bei den anderen Kartentypen der Fall ist.

Entsprechend unterschiedlich fällt die Abrechnung bei beiden Kreditkartenarten aus. Bei den normalen Kreditkarten bekommt der Inhaber jeden Monat zu einem festgelegten Zeitpunkt – meist zum Monatsanfang – eine Sammelrechnung, auf der alle Ausgaben des Abrechnungszeitraums aufgelistet sind. Sie kann über den Kontoauszugsdrucker ausgedruckt werden. Bei aktiviertem Online-Banking kann man außerdem vereinbaren, dass sie ganz praktisch ins Elektronische Postfach eingestellt wird.

Abrechnung bei der Prepaid-Kreditkarte

Inhaber einer Prepaid-Kreditkarte bekommen keine gesonderte Abrechnung zu ihren Umsätzen. Sie können die einzelnen Umsätze über den Kontoauszugsdrucker in der Naspa-Filiale, telefonisch oder, sofern für das Online-Banking freigeschaltet, über den entsprechenden Kreditkartenbereich ihres Online-Kundenkontos abfragen.

Darauf sollten Sie bei Ihrer Kreditkartenabrechnung achten

Zunächst einmal: Kreditkarten sind ein vergleichsweise sicheres Zahlungsmittel. Mit zusätzlichen Sicherungsmaßnahmen wie dem Mastercard SecureCode wird es sogar noch sicherer. Dennoch sollten Sie Ihre Kreditkartenabrechnungen stets auf Unregelmäßigkeiten überprüfen. Können Sie jeden einzelnen Posten, der auf der Abrechnung aufgeführt ist, nachvollziehen? Stimmen die Beträge?

Kontrollieren Sie die Kreditkartenabrechnung am besten zeitnah, idealerweise direkt nach Erhalt. Erfolgt die Abrechnung für Ihre Kreditkarte ausschließlich online, telefonisch oder über den Kontoauszugsdrucker, empfiehlt es sich, die angegebenen Umsätze mindestens einmal im Monat zu überprüfen.

Unregelmäßigkeiten auf der Kreditkartenabrechnung können beispielsweise sein: nicht von Ihnen autorisierte Einkäufe, Barabhebungen oder Überweisungen, ein falscher Betrag für einen von Ihnen autorisierten Kauf oder eine Doppelbuchung. In all diesen Fällen sollten Sie sich möglichst zügig an Ihren Naspa-Berater wenden und gegebenenfalls Ihre Kreditkarte sperren lassen.

1 Bei diesem Produkt handelt es sich auch im Folgenden um eine Debitkarte.