Girokonto für Studenten: Zahlreiche Extras

Girokonto für Studenten: Zahlreiche Extras

Die erste eigene Wohnung oder ein Zimmer in einer WG, ein Neuanfang in einer fremden Stadt – mit dem Studium beginnt für viele junge Leute ein neuer Lebensabschnitt. Wer nicht schon als Schüler ein eigenes Konto hatte, benötigt spätestens jetzt ein Girokonto, um BAföG, den Unterhalt der Eltern oder den Lohn vom Studentenjob zu erhalten. Auch für die Bezahlung von Miete und Lebenshaltungskosten ist ein eigenes Konto sinnvoll. Spezielle Konten für Studenten sind auf diese Zielgruppe zugeschnitten und überzeugen mit vielen Extras.

Voraussetzungen für das Studentenkonto

Fast jede Sparkasse und Bank bietet ein eigenes Studentenkonto an. Die Bedingungen dafür sind jedoch nicht überall die gleichen. Einige Anbieter verlangen zum Beispiel, dass Sie Ihren Studentenstatus mittels einer Immatrikulationsbescheinigung nachweisen.

Das Naspa Jugendkonto wächst von Kindesbeinen an mit Ihnen und steht Ihnen während der Schulzeit, Ausbildung und des Studiums kostenfrei zur Verfügung. Später führen Sie das Konto als reguläres Girokonto weiter – mit gleichbleibender Kontonummer, versteht sich. Das Konto Naspa Giro 18Plus steht allen jungen Menschen zwischen 18 und 30 Jahren offen – egal ob sie noch zur Schule gehen, eine Ausbildung absolvieren, studieren oder arbeiten. Hier profitieren Sie lange von Extras. Haben Sie die Altersgrenze erreicht, wechseln Sie einfach zum Modell Naspa Giro Komfort – die Kontonummer bleibt auch hier bestehen.

Diese Karten gibt es zum Studentengirokonto

Zur Grundausstattung eines Studentenkontos gehört eine Girocard wie die Sparkassen-Card. Damit bezahlen Sie Einkäufe in Geschäften bargeldlos, heben Geld am Automaten ab und drucken Ihre Kontoauszüge aus. Für Bargeldabhebungen steht Ihnen bei der Naspa das Sparkassennetz mit mehr als 25.000 Geldautomaten in ganz Deutschland zur Verfügung. Die Geheimzahl für die Karte können Sie sich dank Wunsch-PIN selbst aussuchen. So stellen Sie sicher, dass Sie sich diese wichtige Nummer leicht merken können.

Bei der Naspa erhalten Sie zu Ihrem Studentengirokonto auf Wunsch die Mastercard Basis. Diese können Sie weltweit an mehr als 36 Millionen Akzeptanzstellen einsetzen. Sie können mit ihr online shoppen, bargeldlos bezahlen und Geld abheben. Es handelt sich dabei um eine Kreditkarte mit Prepaid-Funktion: Sie laden die Karte bei Bedarf per Überweisung via Online-Banking oder telefonisch auf. Auf diese Weise haben Sie Ihre Ausgaben immer im Blick, denn Sie können nur so viel Geld damit ausgeben, wie Sie vorher als Guthaben aufgeladen haben.

Interessante Extras beim Girokonto für Studenten

Der Geldbeutel von Studenten ist nicht immer prall gefüllt. Gerade am Semesteranfang, wenn Semesterticket und Fachliteratur auf der Ausgabenliste stehen, sind die meisten Studenten froh über jeden gesparten Euro. Mit dem Konto Giro 18Plus erhalten Sie Zugang zum Vorteilsportal der Nassauischen Sparkasse. Dort bieten wir Ihnen zum Beispiel folgende Extras an:

  • Vorteilsangebote in Geschäften und für Veranstaltungen in der Region
  • Cashback-Angebote in diversen Onlineshops
  • Rückvergütungen bei Reisebuchungen über den Reise-Shop
  • Tickets für Sportveranstaltungen, Konzerte und Musicals

Zusätzlich erhalten Sie „Komfort Plus“, das Kundenmagazin der Nassauischen Sparkasse, per Post und können kostenlos einen Internationalen Schüler- und Studentenausweis (ISIC) beantragen.

Wussten Sie, dass …
… im Jahr 2015 90 Prozent der 18- bis 20-Jährigen ein eigenes Girokonto hatten?“
(Quelle: Bankenverband/GfK, 2015)

Online- und Mobile-Banking mit Computer, Smartphone und Tablet

Ihr Studentenkonto verwalten Sie bequem per Online-Banking am Computer. Online checken Sie zum Beispiel Ihren Kontostand oder führen Überweisungen durch. Ihre Kontoauszüge finden Sie in elektronischer Form in Ihrem Elektronischen Postfach. Sie haben keinen Computer zur Hand? Mit den Mobile-Banking-Apps „Sparkasse“ und „Sparkasse+“ für iOS, Android und Windows erledigen Sie alle Bankgeschäfte auch auf dem Smartphone oder dem Tablet. Dabei stehen Ihnen praktische Zusatzfunktionen zur Verfügung. Dazu gehören:

  • Kwitt: Geldbeträge von Smartphone zu Smartphone senden – bis 30 Euro ohne TAN, ab 30 Euro mit TAN.
  • Fotoüberweisung: Rechnungen und Überweisungsträger abfotografieren – statt die Daten per Hand einzugeben.
  • Klicksparen: Sparziel angeben und mit nur einem Klick Geld zurücklegen.
  • Kontowecker: Sie legen fest, bei welchen Aktivitäten auf Ihrem Konto Sie per SMS, E-Mail oder Push-Nachricht informiert werden wollen, beispielsweise bei Überweisungen, Kartenzahlungen, Abbuchungen oder Gehaltseingang.

Fazit: Girokonto für Studenten unverzichtbar

Ohne ein Girokonto geht es nicht, wenn Sie beginnen, auf eigenen Beinen zu stehen. Sie benötigen es für den alltäglichen Zahlungsverkehr, für Miete, BAföG, Unterhalt und Gehalt. Ein Studentenkonto muss dabei nicht teuer sein. Die Naspa bietet Studenten Konten mit speziellen Konditionen und vielen Extras an. Sie können sich sogar eine Kreditkarte auf Guthabenbasis dazubestellen, wenn Sie häufig im Ausland unterwegs sind. Nach dem Studium oder bei Erreichen der Altersgrenze führen Sie das Studentenkonto als normales Girokonto weiter – Ihre Kontonummer bleibt dieselbe.